Hinweise zur Werbung

Auf “fitfuttern” gibt es Werbung. Werbung ist eindeutig als solche gekennzeichnet. Redaktionelle Inhalte werden unabhängig erstellt, dies bedeutet, dass kein Beitrag auf Grund einer Bezahlung geschrieben wird, genauso wenig werden bezahlte Links in Beiträgen unter gebracht. Folgend erfahren Sie, warum welche Art von Werbung geschalten wird und wie Sie selbst auf “fitfuttern” werben können.

Es gibt hier zwei Arten von Werbung, einmal Werbung für die jemand bezahlt und Werbung für die “fitfuttern” kein Geld bekommt. Bei unbezahlter Werbung hoffe ich die Werbeaktion oder die dahinterstehende Firma/Person zu unterstützen. Bei der Auswahl der Werbung versuche ich, dass die Werbung für den Leser einen Mehrwert liefert. Es gibt Werbeprogramme, bei denen man nur eingrenzen kann, welche Anzeigen geschalten werden und keinen Einfluss auf die genaue Anzeige hat – daher verzeihen Sie die ein oder andere für Sie “unpassende” Werbung.

Bei den Werbeprogrammen werden derzeit die Partnerprogramme von Amazon und das Google-AdSense eingesetzt.

Das Amazon-Partnerprogramm liefert Anzeigen von Amazon-Büchern und Amazon-Produkten. Folgen Sie dem Link merkt Amazon, dass Sie von “fitfuttern” kommen und wenn Sie das angezeigte Produkt oder ein anderes in einer  bestimmten Zeitspanne kaufen, bekommt “fitfuttern” eine Provision von bis zu 10% des Kaufpreises. “fitfuttern” kann entscheiden, ob Amazon zum Webseiteninhalt passende Anzeigen automatisch liefert, man kann aber auch festlegen, ob für genau ein bestimmtes Produkt geworben werden soll.

Das Google-AdSense-Partnerprogramm liefert Anzeigen von Google-Werbekunden. Die Google-Werbekunden bezahlen einen bestimmten Betrag, wenn deren Anzeige bei passenden Inhalten erscheint. Google blendet dann auf “fitfuttern”  zum Inhalt passende Anzeigen ein. Folgt ein “fitfuttern”-Leser dann dem Link, bezahlt Google einen bestimmten Betrag an “fitfuttern”. Google beendet das Partnerprogramm mit “fitfuttern”, wenn die Klickraten unnatürlich erscheinen. Das bedeutet, folgen Sie einem Link, wenn Sie das Produkt hinter der Anzeige interessiert, aber klicken Sie nicht, weil Sie glauben mir damit etwas Gutes zu tun.

Als Berater ist es immer ein Risiko Werbung zu schalten, schließlich leidet die Unabhängigkeit und damit die Glaubwürdigkeit. Dies spricht für keine Werbung oder für Werbeanzeigen, bei denen sicher ist, dass “fitfuttern” die Anzeigen nicht beeinflussen kann. “fitfuttern” kostet Zeit und Geld und daher ist es mitlerweile notwendig Werbung zu schalten. Sofern Sie selbst auf “fitfuttern” werben wollen, sprechen Sie mit mir und ich sehe ob für Sie, für meine Leser und für “fitfuttern” ein Gewinn möglich ist.

  • Hallo

    der fitfuttern-Blog ruht derzeit, dafür gibt es immer montags von 19 - 20.00 Uhr eine kostenlose Sprechstunde (Chat, Telefon) zu Sport und Ernährung. Ich berate Sie gern - mehr Infos?

  • Partnerprojekt